Auf frischer Tat ertappt

Flucht in den Fluss: Einbrecher gehen baden

+

Frankfurt - Drei Einbrecher werden von der Polizei auf frischer Tat ertappt und flüchten. Dabei gehen zwei der Männer in Main und Nidda baden.

Drei Einbrecher haben auf der Flucht vor der Polizei in Frankfurt drei ganz unterschiedlich Wege eingeschlagen - mit wechselhaftem Erfolg. Ein 26-Jähriger, der in der vergangenen Nacht nach einem Einbruch in ein Handygeschäft auf der Straße davonrannte, wurde kurz darauf gefasst.

Seine beiden Komplizen wählten das kühle Nass: Der eine sprang nach Angaben der Polizei in den Main, der andere in die Nidda - beide Flüsse sind in der Nähe des Tatorts. Bei der anschließenden Fahndung entdeckten die Beamten in der Nidda einen 24-Jährigen, der an einem Hausboot kauerte. Er wurde festgenommen. Der Dritte konnte entkommen.

(dpa/nb)

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion