Alles umsonst

Flucht vor Schlachtung: Kuh verletzt zwei Menschen

+

Tann - Auf der Flucht vor dem Schlachtermeister hat eine Kuh im osthessischen Tann zwei Männer verletzt. Genutzt hat es dem Tier jedoch nicht.

Das achtjährige Tier brach heute Morgen beim Metzger in der Rhön aus und verletzte dabei den Fahrer (66) des Viehtransporters leicht. Rund 500 Meter von der Entladestelle erblickte das wild gewordene Rindvieh einen 53-jährigen Holzarbeiter mit Motorsäge - und sah erneut rot.

Der Mann stürzte, wurde zwischen Holzstämmen eingeklemmt und musste schwer verletzt ins Klinikum Fulda gebracht werden, wie die Polizei in Fulda berichtete. Nach der Attacke lief die Kuh über eine Landstraße und auf eine Weide mit mehreren Kühen. Alles umsonst: Ein alarmierter Jagdpächter spürte sie auf und erschoss sie.

Kalb mit zwei Köpfen geboren - Bilder

Kalb mit zwei Köpfen geboren - Bilder

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare