300 Flüge in Frankfurt gestrichen

Frankfurt - Wegen Schnee und Eis sind am Frankfurter Flughafen gestern insgesamt rund 300 Flüge gestrichen worden. Heute sind es bisher 39.

Wir hoffen, dass allmählich wieder Normalität kommt“, sagte die Sprecherin vom Flughafenbetreiber Fraport, Waltraud Riehemann, am frühen Mittwochmorgen. Wegen Schnee und Eis werden am Frankfurter Flughafen am Mittwoch wieder mindestens 39 Flüge gestrichen. „Das sind 22 Landungen und 17 Starts“, sagt Riehemann. Wegen verspätet ankommenden Fliegern könnten auch die Flugzeuge in Frankfurt nicht pünktlich raus. Betroffen seien Reiseziele in ganz Europa, wie etwa Genf und London. „Der Winterdienst ist hier im 24-Stunden-Einsatz“, sagte Riehemann.

Weil seit Montag mehrere Fluggäste am Flughafen gestrandet waren, hat die Flughafengesellschaft etwa 400 Feldbetten bereitgestellt. „Momentan sind aber nur noch wenige Passagiere am Flughafen“, sagte die Fraport-Sprecherin. Die meisten seien in Hotels untergebracht.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare