60.000 bleiben am Boden

Frankfurt - Wegen des Schnees müssen sich die Passagiere auf dem Frankfurter Flughafen auch heute auf Flugausfälle und Verspätungen einstellen.

Die Lage habe sich zwar normalisiert, aber es sei trotzdem mit Annullierungen und Verzögerungen im Flugbetrieb zu rechnen, sagte ein Flughafensprecher.  Flüge von London nach Frankfurt werden demnach ausfallen. Außerdem würden Maschinen nach Madrid und Warschau nicht starten. Bei den Abflügen sei es am Morgen zu leichten Verspätungen von einigen Minuten gekommen, sagte der Sprecher. Am Wochenende waren am Frankfurter Flughafen mehr als 300 Flüge ausgefallen. Von den Streichungen waren etwa 60 000 Fluggäste betroffen. Tausende Fluggäste verbrachten die Nacht im Hotel, einige campierten auf Feldbetten im Flughafen. Zudem waren zahlreiche Flüge mit teilweise erheblichen Verspätungen gestartet und gelandet.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare