Zahlreiche Flüge gestrichen

Frankfurt - Am größten Flughafen Deutschlands in Frankfurt müssen auch am Donnerstag wieder 40 Flüge gestrichen werden.

„25 Landungen und 15 Starts sind durch die Annullierungen betroffen“, sagte die Sprecherin vom Flughafenbetreiber Fraport, Waltraud Riehemann, am Morgen der Nachrichtenagentur dpa. Der Winterdienst sei im Dauereinsatz auf den Landebahnen. Am Flughafen stehen für die seit Tagen gestrandeten Fluggäste deshalb immer noch etwa 400 Feldbetten bereit. Die meisten Passagiere seien jedoch in Hotels untergebracht worden, sagte Riehemann.

Wie viele Flüge am Flughafen noch am Donnerstag gestrichen werden müssen, hänge größtenteils von den Windböen ab. Der Deutsche Wetterdienst sagte speziell für Hessen voraus, dass kalte Polarluft dorthin ströme. Zwar werde es nur wenig neuen Schnee geben, die Gefahr von Glätte bleibe aber weiterhin. Die Temperaturen sollen zwischen minus 4 und minus 9 Grad schwanken.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare