Kokain hinter Notebook-Displays versteckt

+

Frankfurt - 700 Gramm Kokain haben die Zollbeamten des Frankfurter Flughafens entdeckt. Die Drogen waren an einem ganz außergewöhnlichem Ort versteckt.

Zwei Kolumbianerinnen sind mit 700 Gramm Kokain im Gepäck am Frankfurter Flughafen gefasst worden. Die 18 und 19 Jahre alten mutmaßlichen Drogenkurierinnen wurden bereits Anfang August festgenommen, wie das Hauptzollamt am Flughafen erst heute berichtete.

Das Rauschgift war in Notebooks in den Koffern versteckt. Hinter den Displays der Geräte steckten Plastiktüten mit je 350 Gramm des weißen Pulvers. Der Gesamtwert des Rauschgifts beläuft sich auf rund 35.000 Euro. Die Geräte wirkten von außen unversehrt.

Die kuriosen Funde des Zolls

Flughafen Frankfurt: Die kuriosen Funde des Zolls

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare