Entlastung aber nur bei Westwind

Flughafen: Bald mehr Lärmpausen

Frankfurt - Anwohner rund um Deutschlands größten Flughafen können teilweise aufatmen. Die Landesregierung hat sich jetzt für mehr Lärmpausen stark gemacht.

Der einjährige Probebetrieb für die neuen Lärmpausen am Frankfurter Flughafen soll am 23. April beginnen. Diesen Termin nannte der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) gestern in Wiesbaden.

Lesen Sie dazu auch einen Kommentar.

Dort unterzeichneten Landesregierung, Deutsche Flugsicherung (DFS), der Flughafenbetreiber Fraport, die Lufthansa und Luftverkehrsverbände eine Vereinbarung über die Lärmpausen. Durch abwechselnde Nichtnutzung einzelner Bahnen sollen möglichst sieben Stunden Nachtruhe für jeweils einige Anrainerkommunen erreicht werden. Das Betriebsmodell funktioniert allerdings nur bei Westwind. An einer Entlastung bei Ostbetrieb werde weiter gearbeitet, sagte Al-Wazir.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare