Fluglotsen streiken

Lufthansa rechnet mit Verzögerungen

+

Frankfurt - Wegen eines Fluglotsen-Streiks in mehreren europäischen Ländern kann es heute am Frankfurter Flughafen zu Verzögerungen kommen. Bislang ist die Situation noch entspannt.

Die angekündigten Fluglotsen-Streiks in mehreren europäischen Ländern haben heute am Frankfurter Flughafen zunächst zu keinerlei Behinderungen geführt. Dies sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport am Morgen. Die Lufthansa rechnete aber damit, dass es auch in Frankfurt zu vereinzelten Behinderungen kommen kann. Passagiere sollten sich auf jeden Fall rechtzeitig über den Status ihres Flugs informieren, wie ein Sprecher der Airline sagte.

Alles zum Thema Flughafen lesen Sie im Stadtgespräch

Vor allem in Frankreich und Portugal müssen Fluggäste mit Störungen des Flugverkehrs rechnen, wie die europäische Flugsicherheitsbehörde Eurocontrol gestern mitgeteilt hatte. Die Lotsen wollen gegen EU-Pläne zur Liberalisierung der Luftraum-Überwachung protestieren. Deutsche Lotsen beteiligen sich nicht an der Aktion, bei Flügen etwa über französischen Luftraum können aber auch Verbindungen von und nach Deutschland betroffen sein.

Der Lufthansa-Streik in Bildern

Der Lufthansa-Streik in Bildern

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare