„Das gibt Anlass zur Zuversicht“

Al-Wazir bezeichnet Lärmpausenmodell als „praktikabel“

+
Ein großer Schritt zur Fluglärmregulierung ist getan.

Frankfurt - Tarek Al-Wazir, Hessens Verkehrsminister, ist vom Erfolg des Lärmpausenmodells überzeugt. Er findet es „praktikabel“.

Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) ist vom Erfolg des Lärmpausenmodells am Frankfurter Flughafen überzeugt. Schon in der Startphase habe das Modell fast durchgehend angewandt werden können und sich dabei als praktikabel erwiesen, erklärte der Minister am Mittwoch in Wiesbaden nach dem ersten vollen Monat des Probebetriebs. „Das gibt Anlass zur Zuversicht, dass sich das Modell auch im weiteren Verlauf bewähren und den Betroffenen zusätzliche Lärmpausen verschaffen wird.“ Die einjährige Probephase war am 23. April gestartet. Seitdem werden vor und nach dem Nachtflugverbot zwischen 23.00 und 5.00 Uhr Starts und Landungen abwechselnd auf verschiedenen Bahnen gebündelt, um Anwohnern eine zusätzliche Stunde Ruhe zu verschaffen. Voraussetzung dafür ist Westwind.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare