Fluglärmindex

Fluglärm: Großer Verlierer ist Offenbach

+

Offenbach - In der Nachbarschaft des Frankfurter Flughafens ist keine Stadt so sehr von Fluglärm betroffen wie Offenbach. Von Ralf Enders

Auch in Frankfurt ist es durch durch die Inbetriebnahme der Nordwestlandebahn im vergangenen Jahr lauter geworden - weil die südlichen Stadtteile unter dem Endanflug auf die neue Bahn liegen. Hanau dagegen wurde entlastet, weil Anflüge von der Südbahn auf die Nordwestbahn verlegt wurden. Das geht aus dem aktualisierten Fluglärmindex hervor, den das Forum Flughafen und Region vorgestellt hat.

Alle Artikel zum Thema Fluglärm im Stadtgespräch

Die meisten Ergebnisse dürften für die betroffenen Anwohner also keine Überraschung sein, wobei die Befindlichkeiten von Kommune zu Kommune und bisweilen auch innerhalb einer Stadt unterschiedlich sind. Das sagte auch der Vorsitzende des Forums, der Offenbacher Landrat Oliver Quilling. Die Lärmbelastung durch den Ausbau lasse sich schwer auf einen Nenner bringen. „Wir sehen, dass es Gebiete mit erheblichen Neubelastungen gibt, Gebiete mit Entlastungen wie auch große Gebiete, die eine annähernd gleiche Belastung haben“, sagte der CDU-Politiker. Manche Gebiete seien erstmals betroffen, „es gibt aber auch Städte und Gemeinden, die an einer Stelle Entlastungen, an anderer Stelle neue Belastungen erfahren, so dass sich unter dem Strich scheinbar nichts verändert hat.“

Das Forum informiert über den aktuellen Stand der Norah-Studie auf einer öffentlichen Veranstaltung am Mittwoch, 3. Juli, um 18.30 im Bürgersaal des Rathauses in Raunheim. Infos im Internet

Generell gilt - aber auch das ist nichts Neues -, dass die Lärmbelastung am Tag zugenommen und in der Nacht abgenommen hat. Das Nachtflugverbot von 23 bis 5 Uhr zeigt hier natürlich Wirkung. Der Fluglärmindex hält die Lärmentwicklung in etwa 30 Kommunen rund um den Flughafen seit dem Jahr 2007 fest. Das jetzt vorgestellte „Update“ ist das erste, in dem die Nordwestbahn ein volles Jahr lang berücksichtigt ist. Der in Tag und Nacht unterteilte Index setzt sich zusammen aus der Zahl der Anwohner, der Lärmbelastung und der Lärmwirkung. Heißt: Je dichter ein Gebiet besiedelt ist und je lauter es dort ist, umso höher ist die Indexzahl.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Insgesamt, so erläutert Quilling, sei seit dem Jahr 2007 ein leichter Rückgang der Lärmbelastung festzustellen. Der Landrat und Forumsvorsitzende führt dies vor allem auf eine „Delle im Flugaufkommen“ und leisere Flugzeuge in modernisierten Flotten zurück. Das neutrale Forum ist um den Dialog zwischen den Nachbarkommunen des Flughafens und der Luftverkehrswirtschaft bemüht. Wesentlich aussagekräftigere Zahlen zum Verkehrslärm verspricht sich das Forum von der großangelegten Norah-Studie, deren Ergebnisse 2015 vorliegen sollen. Norah steht für Noise-Related Annoyance, Cognition and Health - etwa: Zusammenhänge zwischen Lärm, Belästigung, Denkprozessen und Gesundheit. Die Studie will eine „möglichst repräsentative und wissenschaftlich abgesicherte Beschreibung der Auswirkungen des Lärms vom Flug-, Schienen- und Straßenverkehr auf die Gesundheit und Lebensqualität der betroffenen Wohnbevölkerung erhalten“. Laut Quilling handelt es sich um die weltweit größte Untersuchung dieser Art. Und: „Sie wird Handlungsempfehlungen geben.“

Fluglärm für Fraport-Chef Schulte

Fluglärmgegner haben das Haus von Fraport-Chef Stefan Schulte in Bad Homburg beschallt - mehr als gedämpfter Fluglärm war jedoch nicht erlaubt.

Zum Video

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare