100 Jahre Festhalle

Die Festhalle in Frankfurt am Main am Messegelände im Abendlicht. 100 Jahre nach ihrer Eröffnung gehört sie heute zu den bekanntesten und meist gebuchten Veranstaltungsorten in Deutschland.
1 von 26
Die Festhalle in Frankfurt am Main am Messegelände im Abendlicht. 100 Jahre nach ihrer Eröffnung gehört sie heute zu den bekanntesten und meist gebuchten Veranstaltungsorten in Deutschland.
Die alte Bauzeichnung zeigt den „Querschnitt in der kleinen Achse“ im Maßstab 1:100.
2 von 26
Die alte Bauzeichnung zeigt den „Querschnitt in der kleinen Achse“ im Maßstab 1:100.
In diesem Entwurf von 1907 ist zu sehen, wie der gesamte Komplex der Festhalle ursprünglich geplant war.
3 von 26
In diesem Entwurf von 1907 ist zu sehen, wie der gesamte Komplex der Festhalle ursprünglich geplant war.
Aus dem März 1920 stammt diese „Studie zur Bebauung des Geländes der Ausstellungs- und Festhalle zu Frankfurt a.M.“, die Dr. F. von Thiersch anfertigte.
4 von 26
Aus dem März 1920 stammt diese „Studie zur Bebauung des Geländes der Ausstellungs- und Festhalle zu Frankfurt a.M.“, die Dr. F. von Thiersch anfertigte.
Die Anfänge: Das von der Messe Frankfurt archivierte Foto zeigt die Baustelle im Jahre 1908.
5 von 26
Die Anfänge: Das von der Messe Frankfurt archivierte Foto zeigt die Baustelle im Jahre 1908.
Der Rohbau von 1908 erinnert schon etwas an die spätere Festhalle, obwohl noch längst nicht alles fertig ist.
6 von 26
Der Rohbau von 1908 erinnert schon etwas an die spätere Festhalle, obwohl noch längst nicht alles fertig ist.
Der Rohbau aus Stahlstreben wächst. Hier ein Bild aus dem Inneren des entstehenden Kuppelbaues.
7 von 26
Der Rohbau aus Stahlstreben wächst. Hier ein Bild aus dem Inneren des entstehenden Kuppelbaues.
Die alte Schwarz-weiß-Aufnahme gibt einen Überblick über die Gestaltung des Eingangsbereichs.
8 von 26
Die alte Schwarz-weiß-Aufnahme gibt einen Überblick über die Gestaltung des Eingangsbereichs.
Mit einem Sängerwettbewerb wird die Festhalle in Frankfurt am Main eröffnet.
9 von 26
Mit einem Sängerwettbewerb wird die Festhalle in Frankfurt am Main eröffnet.

Bei ihrer Eröffnung vor 100 Jahren wurde sie in Frankfurt als Europas größter Kuppelbau gefeiert. Schon länger hatte in der aufstrebenden Mainmetropole eine massive Halle für Ausstellungen und Festveranstaltungen gefehlt. Heute gilt die Festhalle über die Stadt hinaus als die „Grande Dame der großen Hallen“, auch wenn die Frankfurter sie lieber einfach ihre „Gudd Stubb“ nennen.

Quelle: op-online.de

Kommentare