Streit eskaliert

22-Jähriger nach Messerstichen in Lebensgefahr

Frankfurt - Am Samstagmorgen eskaliert in Frankfurt ein Streit zwischen mehreren Personen. Dabei wird ein 22-Jähriger lebensgefährlich verletzt.

Gegen 7 Uhr morgens geraten laut Polizei zwei Gruppen mit insgesamt fünf Personen in der Elbestraße in Streit. Aus der verbalen Auseinandersetzung wird schließlich eine handfeste. Ein 22-jähriger Frankfurter erleidet dabei mehrere lebensgefährliche Stichverletzungen, so die Polizei weiter. Die Beamten leisten noch vor Ort erste Hilfe - dadurch kann der Gesundheitszustand des Mannes stabilisiert werden.

Der 22-Jährige kommt stationär in ein Krankenhaus. Die Ursache für den Streit ist laut Polizei noch unklar. Ein Teil der Beteiligten kann fliehen - ein 21-Jähriger allerdings wird vorläufig festgenommen. Jetzt ermittelt die Frankfurter Kripo in dem Fall. (jo)

Bilder: Großrazzia im Bahnhofsviertel

Grißrazzia im Bahnhofsviertel Frankfurt
Grißrazzia im Bahnhofsviertel Frankfurt
Grißrazzia im Bahnhofsviertel Frankfurt
Grißrazzia im Bahnhofsviertel Frankfurt
Bilder: Großrazzia im Bahnhofsviertel

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion