„Kommt doch rein, ich warte auf euch!“

41-Jähriger bedroht Polizisten mit Schreckschusswaffe

+

Frankfurt - Ein 41 Jahre alter Mann hat gestern mehrere Polizisten bedroht: Er hielt eine Schusswaffe in der Hand und war stark alkoholisiert.

Ein 41 Jahre alter Mann hat gestern Abend 20.30 Uhr in seiner Wohnung in Frankfurt-Sachsenhausen gleich mehrere Polizeibeamte mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Laut Angaben der Beamten soll der Mann zuvor eine Körperverletzung an einer 42-jährigen Frau begangen haben. Bereits durch die verschlossene Wohnungstüre drohte der Täter den eingesetzten Polizeibeamten mit den Worten: „Kommt doch rein, ich warte auf euch!“ Nachdem er kurze Zeit später die Wohnungstür öffnete, hielt er eine Schusswaffe in der Hand und wollte diese trotz Aufforderung durch die Polizisten nicht fallen lassen.

Auch bei der Festnahme durch die Beamten wehrte sich der Mann, den Einsatzkräften gelang dennoch der Zugriff. Wie sich im Anschluss herausstellte, handelt es sich bei der Waffe um eine geladene und vorgespannte Schreckschusspistole. In der Wohnung trafen die Polizisten neben dem Täter auch auf das vermeintliche Opfer der Körperverletzung sowie eine weitere 34 Jahre alte Frau an. Alle waren augenscheinlich stark alkoholisiert. Außerdem wurde eine geringe Menge an Betäubungsmitteln sichergestellt. Den 41-Jährigen entließ die Polizei den Mann nach den üblichen Maßnahmen wieder nach Hause. Er muss sich nun wegen mehrerer Strafanzeigen verantworten.

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

dani

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion