Aufgelauert und überfallen

Jugendlicher (16) von Bande halb tot geschlagen

Frankfurt - Eine Gruppe von etwa 15 Jugendlichen hat einen 16-Jährigen in Frankfurt angegriffen und halb tot geschlagen. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung.

Bei der Auseinandersetzung am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr Uhr in der Wilhelm-Meiß-Straße hatte eine Gruppe von bis zu 15 Personen dem Jugendlichen aufgelauert und unvermittelt angegriffen. Dabei wurde der 16-Jährige niedergeschlagen und auch am Boden liegend mit Tritten und Schlägen traktiert. Erst als Zeugen die Polizei riefen, ließen die Schläger von ihrem Opfer ab und flüchteten unerkannt. Anschließende Fahndungsmaßnahmen führten zu keiner Festnahme.

Das Opfer erlitt bei dem Angriff schwere Verletzungen die später im Krankenhaus als lebensbedrohlich eingestuft wurden. Ersten Ermittlungen zufolge waren persönliche Streitigkeiten Grund für die Tat. Aufgrund der schweren Verletzungen des Opfers hat die Polizei ein Strafverfahren wegen versuchter Tötung eingeleitet.
akr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion