Verletzt wurde niemand

Banküberfall in der Börsenstraße

+

Frankfurt - Mehrere tausend Euro erbeutete ein Unbekannter, der eine Bank in Frankfurt überfallen hat. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.

Ein Unbekannter hat am Vormittag (6. Januar) bei einem Banküberfall in der Börsenstraße mehrere Tausend Euro erbeutet. Gegen 10.45 Uhr betrat der dunkel gekleidete Mann die Filiale und legte an der Kasse einen mit einer Drohung beschriebenen Zettel vor. Ein Angestellter händigte dem Räuber das geforderte Geld aus, der es in eine mitgebrachte schwarze Tasche steckte. Danach flüchtete er aus der Bank und soll davor in ein Taxi gestiegen sein.

Die Kriminalpolizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Angaben zur weiteren Flucht und/oder dem Räuber machen können.  Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 069/75553111 entgegen. Der mutmaßliche Räuber wird als etwa 40 bis 50 Jahre alt und mitteleuropäischen Typs beschrieben. Seine Haare sollen dunkel und mittellang gewesen sein. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos. Verletzt wurde zum Glück niemand.

chi

Weitere kuriose Kriminalfälle in Hessen

Zehn kuriose Kriminalfälle 2014 in Hessen

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion