Mit Pistole ins Juweliergeschäft

Bewaffneter Räuber klaut kopierte Ringe

+

Frankfurt - Ein Räuber hat etwa 80 Ringe mit Waffengewalt aus einem Juwelier geklaut. Trotzdem dürfte er mit seiner Beute nicht wirklich zufrieden sein.

Mit vorgehaltener Pistole betrat gestern um 18.15 Uhr ein Mann ein Juweliergeschäft am Walther-von-Cronberg-Platz in Frankfurt. Er bedrohte die anwesenden Personen und erbeutete etwa 80 Ringe im Wert von 1.500 Euro. Ein Verkäufer war gerade im Gespräch mit zwei Kunden, als der Täter kam. Die Kunden konnten flüchten. Mit einem Hammer schlug der Mann zwei Glasvitrinen ein und klaute die Ringe. Er packte seine Beute in eine Laptoptasche und flüchtete zu Fuß. Verletzt wurden niemand. An den Ringen dürfte er nicht viel Freude haben, da es sich um Kopien handelt.

Der Mann soll etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und zwischen 30 und 35 Jahre alt sein. Er hat kurze, schwarze Haare und war mit einem hellen Langarmhemd, einer dunklen Hose und schwarzen Schuhen bekleidet. Die Polizei nimmt Hinweise unter 069-75553111 entgegen.

dani

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion