Keine Busse in vielen Städten

Und noch ein Streik-Tag

+

Frankfurt - Auch heute wird in einigen Städten wieder gestreikt. Erneut haben Busfahrer in Hessen ihre Arbeit niedergelegt.

Lesen Sie dazu auch:

Warnstreik füllt das Mama-Taxi in Hanau

Stadtbusse in Langen und Egelsbach stehen still

Warnstreik: Nahverkehr liegt lahm

Im Kampf um mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen haben erneut Busfahrer in Hessen ihre Arbeit niedergelegt. Verwaiste Haltestellen gab es deshalb unter anderem in Frankfurt, Fulda, Marburg, Darmstadt, Limburg und Gelnhausen, wie ein Verdi-Sprecher heute mitteilte. In Darmstadt verkehren außerdem auf allen neun Straßenbahnlinien keine Züge. In Frankfurt fahren auf 50 von insgesamt 63 Linien keine Busse, sagte ein Sprecher der Nahverkehrsgesellschaft traffiQ.

Nach den Warnstreiks im öffentlichen Dienst am Mittwoch waren auch gestern Fahrer privater Bus- und Straßenbahnbetreiber in den Ausstand getreten. Die Gewerkschaft fordert für die privat beschäftigten Busfahrer einen Stundenlohn von zwölf Euro, eine Vergütung ihrer Wartezeiten zwischen zwei Fahrten und die 39-Stunden-Woche.

Warnstreik: Hier geht gar nichts mehr

Bilder vom bundesweiten Warnstreik

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare