1,765 Milliarden Euro in Stadtkasse

Frankfurt erzielt Rekord bei Gewerbesteuern

Frankfurt - Die Stadt Frankfurt hat 2015 bei der Gewerbesteuer einen Rekord erzielt: Etwa 1,765 Milliarden Euro wurden in die Stadtkasse gespült.

Die gute Konjunktur spülte rund 1,765 Milliarden Euro in die Stadtkasse, so viel wie nie zuvor und 115 Millionen Euro mehr als veranschlagt, wie die Kämmerei heute mitteilte. Bereits 2014 hatte die Gewerbesteuer der Hessenmetropole mit 1,73 Milliarden Euro ein Spitzenergebnis und zugleich mehr Geld eingebracht als gedacht. Der Plan lag damals bei 1,54 Milliarden Euro. Ein ähnlich gutes Jahr war zuvor zuletzt 2007 erreicht worden - mit 1,706 Milliarden Euro. Die wachsende Großstadt sei auf die Einnahmen angewiesen, sagte Kämmerer Uwe Becker. Als Beispiele nannte der CDU-Politiker Schulen, Kinderbetreuung, medizinische Versorgung, Wohnungen, öffentlichen Nahverkehr, Sicherheit, Sauberkeit, Kultur, Sport und soziale Angebote.

Wofür die Deutschen ihr Geld ausgeben

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion