J.P. Morgan Lauf

Teamgeist und guter Zweck

+

Frankfurt - Dieses Jahr veranstaltet die Bank J. P. Morgan zum 21. Mal den J. P. Morgan Corporate Challenge Lauf (JPMCC). Der Lauf startet am Mittwoch, 12. Juni, um 19.30 Uhr und „wird inzwischen nicht mehr als reiner Firmenlauf, sondern auch als Benefizlauf wahrgenommen“, berichtet J. P. Morgan-Chef Karl-Georg Altenburg.

Schirmherr des diesjährigen Laufs ist Ministerpräsident Volker Bouffier. Katharina Witt, mehrfache Olympiasiegerin, gibt wie im vergangenen Jahr den Startschuss für 68 709 Läuferinnen und Läufer aus 2782 Unternehmen aus 467 deutschen Städten. Die größten Teams stellen die Deutsche Bahn mit 1377 Läufern, die Deutsche Bank mit 1292 Läufern und die Deutsche Lufthansa mit 1153 Läufern. Die Veranstaltung startet um 16 Uhr an der Alten Oper. Der Start wird live im hr-fernsehen übertragen, der Lauf über 5,6 Kilometer kann dann via Internet-Stream verfolgt werden.

Behindertensport unterstützt

Ziele des Laufes sind laut Veranstalter die Förderung von Teamgeist, Kommunikation, Kollegialität, und Gesundheit sowie der gute Zweck. Von jedem Startgeld kommen 1,80 Euro und jeweils der gleiche Betrag von J.P.Morgan der Förderung von jungen Sportlern mit Behinderung zu Gute. In diesem Jahr fließt ein Betrag von 247.000Euro in die Projektarbeit, die von der Stiftung Deutsche Sporthilfe und seit diesem Jahr auch von der Deutschen Behindertensportjugen als Spendenempfänger koordiniert wird. Mit dem Ertrag aus dem Lauf fördert J.P.Morgan auch das Projekt „TalentTage“. In diesem Projekt werden Kinder und Jugendliche mit Behinderung mit „Tagen der offenen Tür“ des Behindertensports ermutigt, sich unter der Betreuung erfahrener Trainer in verschiedenen Sportarten auszuprobieren und zu entdecken.

Teile der Innenstadt gesperrt

Für den Lauf am 12. Juni werden von 17 bis etwa 23 Uhr Teile der Frankfurter Innenstadt rund um den Streckenverlauf gesperrt. Die Teams starten um 19.30 Uhr vom Start Nord an der Alten Oper über die Hochstraße oder vom Start Süd am Goetheplatz über die Börsen- und Taubenstraße. Hier geht es dann gemeinsam über die Eschersheimer Landstraße abbiegend in die Bremer Straße über den Reuterweg an der Alten Oper vorbei über die Taunusanlage und die Mainzer Landstraße bis hin zum Platz der Republik. Über die Friedrich-Ebert-Anlage führt die Strecke zum Ziel an der Senckenberganlage.

Als Neuerung in diesem Jahr gibt es die JPMCC-App, die über alles rund um den Lauf informiert - Ablauf, Straßensperrungen und Tipps. Diese kann man unter app.jpmccc13.de herunterladen. Die Sieger des T-Shirt-Wettbewerbs werden in diesem Jahr von den Zuschauern gewählt. Jeder kann also auf www.jpmorgancc.de abstimmen.

jg

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare