Frau mit Verdacht auf Rauchvergiftung von Notarzt behandelt

Feuerwehreinsatz wegen brennender Kokosnuss

Frankfurt - Die Feuerwehr musste gestern Abend wegen einer brennenden Kokosnuss ausrücken. Zuvor war die Steinfrucht zweckentfremdet worden...

Eine Frau hatte die Schale der exotischen Frucht zu einem Aschenbecher umfunktioniert, wie die Frankfurter Feuerwehr heute mitteilte. Die Kippenstummel setzten die Schale in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Die Frau musste wegen der starken Rauchentwicklung mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung von einem Notarzt behandelt werden. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Wehr keine Angaben machen. (dpa)

Flughafen: Zoll zeigt seine kuriosen Funde

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion