Verletzte und Vollsperrung

Schwerer Unfall am Flughafen

+

Frankfurt - Die Bilanz eines schweren Autounfalls am Frankfurter Flughafen: fünf Verletzte und stundenlange Straßensperrung. Alkohol war aber nicht die Ursache für den Zusammenstoß.

Gestern Abend gegen 19.30 Uhr kam es nach Angaben der Polizei am Flughafen Frankfurt an der Okrifteler Straße in Höhe der A380-Wartungshalle (Gebäude 520) zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem nach einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw vier Personen schwer, sowie eine Person leicht verletzt wurde.

Der 37 Jahre alte Autofahrer und seine drei Mitfahrer waren zuvor vom Terminal 1 kommend in Richtung Tor 31 (Mörfelden-Walldorf) unterwegs. Plötzlich setzte der 37-Jährige zum Überholen an und fuhr auf die Gegenspur. Hier stieß er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 33-jährigen Autofahrers frontal zusammen. Möglicherweise hatte der 37-Jährige den Entgegenkommenden nicht gesehen oder den Abstand falsch eingeschätzt. Er erlitt bei dem Unfall leichte, seine drei Mitfahrer (36, 48 und 49 Jahre alt) und der Fahrer des entgegenkommenden Wagens schwere Verletzungen. Alle Unfallbeteiligten kamen in umliegende Krankenhäuser. Der schwer verletzte Beifahrer wurde durch den Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr herausgeschnitten werden.

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

An den beiden Pkw entstand Totalschaden. Die Okrifteler Straße musste in der Zeit von 19.45 Uhr bis 22.00 Uhr voll gesperrt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest beim Unfallverursacher zeigte keinerlei Alkoholauffälligkeit.

(san)

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion