Gefährliche Nähe zur A661

Rostige Flugzeugteile stürzen in Stadtwald

+
Die abgerissene Ladeklappe im Stadtwald.

Frankfurt - Rost war nach ersten Erkenntnissen die Ursache für den Sturz eines Flugzeugteils in den Stadtwald. Das habe die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in einem Zwischenbericht festgestellt, bestätigte ein Sprecher der Behörde einen Bericht von hr-online.

Das etwa 4,5 mal ein Meter breite Teil einer Flugzeug-Landeklappe hatte ein Frachtflugzeug der Korean Air am 8. Oktober verloren. Die Maschine konnte sicher landen. Ein Augenzeuge beobachtete den Vorfall; nach seinem Hinweis wurde das Teil schließlich in der Nähe einer Autobahn gefunden. Auch die Fluggesellschaft hatte den Verlust der Klappe gemeldet.

Warum das Metallteil rostete, sei noch unklar, sagte ein BFU-Sprecher in Braunschweig. Unter anderem könne es an der Wartung oder Feuchtigkeit gelegen haben. Ein Abschlussbericht mit Sicherheitsempfehlungen werde voraussichtlich im Sommer veröffentlicht. Nur wenige Tage später wurden weitere Flugzeugteile im Stadtwald gefunden. Deren Untersuchung dauere noch an, sagte der Sprecher. (dpa)

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare