Sie wollen sein Geld

Männer erpressen 39-Jährigen

Frankfurt - Am frühen Freitagmorgen erpressen zwei Männer einen 39-jährigen Mann. Sie versuchen Geld von ihm zu erhalten. Doch dann greift die Polizei ein.

Gegen 4.10 Uhr sprechen laut Polizei die beiden Männer den Frankfurter auf dem Willy-Brandt-Platz an: sie wollen sein Geld haben. Der Mann versucht der Forderung zu entkommen und flüchtet. Die beiden Männer holen ihn jedoch ein und versetzen im mehrere Schlägen, so die Polizei weiter. Bei der Rangelei verliert der 39-Jährige allerdings seinen Reisepass. Die beiden Täter heben ihn auf und verlangen 500 Euro, damit das Opfer seinen Pass wiederbekommt.

Erneut versucht der Mann zu fliehen. Laut Polizeiangaben ruft er dabei laut um Hilfe. Eine Streife wird dabei auf den Vorfall aufmerksam - sie nimmt die beiden Täter fest. Bei der Durchsuchung der Männer finden die Beamten sowohl den Reisepass als auch Marihuana. (jo)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion