Polizei entdeckt Blutspuren am Auto

Mann fährt tote Ziege im Kofferraum durch Frankfurt

Frankfurt - Ungewöhnliche Fund im Kofferraum: Die Polizei entdeckt eine tote Ziege bei einem 49-jährigen Autofahrer.

Blutspuren am Kofferraumdeckel eines Autos ließen die Polizei in Frankfurt bei einer Kontrolle aufhorchen. Die Beamten durchsuchten bereits am Sonntag den Wagen eines 49-Jährigen, atmeten aber einmal tief durch, als sie in den Kofferraum blickten: Dort lag kein Mensch. Ungewöhnlich war ihr Fund aber allemal: Der Autofahrer hatte eine tote Ziege geladen.

Zuvor war der 49-jährige Fahrer der Polizei wegen seiner ungewöhnlich langsamen Fahrweise aufgefallen. Bei der Kontrolle auf der Mainzer Landstraße bemerkten die Beamten dann die Spuren am Kofferraum und die tote Ziege. Angaben des Autofahrers zufolge war das Tier zum Verspeisen bei einer privaten Feier gedacht. Da er jedoch weder eine Rechnung oder einen sonstigen Eigentumsnachweis erbringen konnte, wird nun wegen des Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen den 49-Jährigen ermittelt.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion