Motiv noch unklar

Frankfurter Brückenspringer außer Lebensgefahr

+

Frankfurt - Gute Nachrichten: Nachdem gestern ein 25-Jähriger von einer Main-Brücke auf ein fahrendes Schiff gesprungen ist und sich dabei verletzt hat, gibt es nun Neuigkeiten zu seinem Gesundheitszustand.

Nach seinem waghalsigen Sprung von einer Frankfurter Mainbrücke auf ein fahrendes Frachtschiff ist ein 25 Jahre alte Mann außer Lebensgefahr. Warum er sich gestern in die Tiefe stürzte, ist aber noch immer unklar. Der Mann, der sich bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen zuzog, habe noch nicht vernommen werden können, sagte heute ein Sprecher der Wasserschutzpolizei.

Der 25-Jährige hatte auf das Schiff gewartet und war dann fünf Meter tief auf das Deck hinuntergesprungen. Die Feuerwehr, die auf einem Rettungsboot in der Nähe bei einer Übung war, versorgte den Verletzten.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion