50-Jähriger stand zu nah am Gleis

Mann von Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

+

Frankfurt  - Ein 50 Jahre alter Mann stand wohl zu nah am Gleis, so dass er von einer Straßenbahn erfasst wurde. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn ist in der Nacht zum Montag in Frankfurt-Niederrad ein Mann schwer verletzt worden. Der 50-Jährige stand laut Polizei zu nah am Gleis der Linie 12 in der Lyoner Straße, als eine Bahn herannahte. Er wurde von dem Zug erfasst und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Die zehn Fahrgäste in der Bahn blieben bei der eingeleiteten Bremsung unverletzt, mussten aber den Unfall mit ansehen. Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock. Wegen des Rettungseinsatzes musste die Straßenbahnlinie gesperrt und durch Busse ersetzt werden. Die Staatsanwaltschaft hat erste Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

Müllwagen kracht in Frankfurter Straßenbahn

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion