Feuerteufel in Frankfurt unterwegs

Frankfurt (bl) - Gleich an mehreren Orten hat es in Frankfurt gestern Nacht gebrannt. In zwei Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Wie die Polizei mitteilt, brannte in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 00.10 Uhr zunächst ein Altpapiercontainer in der Edenkobener Straße im Stadtteil Sindlingen. Nur etwa 10 Minuten später brannte dann eine Gartenhütte in der Weinbergstraße nieder. In beiden Fällen dauert die Ermittlung zur Brandursache noch an.

Gegen 2 Uhr brannten zwei Fahrzeuge in der Gebeschusstraße in Unterliederbach. In diesen beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Durch das Feuer entstand an beiden Wagen ein wirtschaftlicher Totalschaden. Unklar ist noch die Brandursache eines Wohnmobiles in der Klosterhofstraße in Zeilsheim, der gegen 3.10 Uhr brannte. Auch hier geht die Polilzei von einem wirtschaftlichem Totalschaden aus.

Den Brand an einem Auto am Auerborn in Schwanheim verhinderte gestern Abend ein Zeuge, der ein brennendes Papier an dem Vorderreifen des Fahrzeugs. Der Mann griff sofort zu einer Gießkanne und löschte das Feuer.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild/ Stepahnie Hofschlaeger / pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare