8. Internationale Apfelweinmesse im April

Beste Stöffche aus aller Welt

+

Frankfurt - Die beliebte Messe „Apfelwein weltweit“ macht auch bei ihrer achten Auflage ihrem Namen Ehre. Einmal mehr lockt die Veranstaltung Kelterer und Apfelwinzer aus (fast) aller Welt nach Frankfurt. Am Sonntag, 10. Von Christian Riethmüller

April, präsentieren Aussteller aus 15 Ländern im Palmengarten Gesellschaftshaus ihre Erzeugnisse. Neben vielen Betrieben aus Deutschland – darunter selbstverständlich die Elite hessischer Apfelweinproduzenten – stellen diesmal Vertreter aus Dänemark, Frankreich, Italien, Kanada, Lettland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Spanien, Tschechien und Japan, in diesem Jahr Gastland der Messe, ihre Spezialitäten vor. Wie Michael Stöckl und Andreas Schneider, die beiden Organisatoren der Messe, gestern in Frankfurt sagten, werden den Besuchern über 250 verschiedene flüssige Erzeugnisse aus Äpfeln zur Verkostung angeboten: Apfelweine und -säfte, Cidre, Cider, Most, Sidra, Viez, Perl- und Schaumweine, Dessert- und Eisweine, Sherrys und Destillate.

Die weiteste Anreise haben diesmal die Produzenten aus Japan. Nippon ist zum zweiten Mal nach 2011 Gastland der „Apfelwein weltweit“ und schickt diesmal Vertreter von drei Keltereien, die Weine aus in Japan vorkommenden Apfelsorten vorstellen. Nach Aussage von Andreas Schneider, der sich in seinem Obsthof am Steinberg in Frankfurt auf rare Apfelsorten spezialisiert hat, schmecken die japanischen Weine, die sich an der Kunst der Sake-Herstellung orientieren, sehr fein und süßer als heimische Stöffche. Wer außer japanischen Apfelweinen auch einmal den Reiswein Sake probieren möchte, hat dazu auf der Messe gleichfalls Gelegenheit. Die in Königstein ansässige Firma Ueno Gourmet bietet verschiedene Qualitäten an.Weniger exotisch, aber gewiss ungewohnt geht es am Stand eines Messegasts zu, der erstmals in Frankfurt weilt. Der Obsthof Sundermeyer aus Wendhausen in Niedersachsen hat sich darauf spezialisiert, rotfleischige Tafelapfelsorten zu züchten. Die ergeben einen roten Saft mit Aromen von Sauerkirsche oder Johannisbeere, was vielfältige Möglichkeiten der Nutzung bietet: Am besten selbst probieren.

Mehr Informationen zur Apfelweinmesse

Die Messe „Apfelwein Weltweit“ am Sonntag, 10. April, im Gesellschaftshaus Palmengarten ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Karten im Vorverkauf kosten 22,65 Euro, an der Tageskasse 27 Euro.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare