53-Jähriger stirbt in Frankfurt

Autofahrer nach tödlichem Unfall gesucht

Frankfurt - Bei einem Überholmanöver kommt ein 53-Jähriger Motorradfahrer in den Gegenverkehr. Er rast in die Leitplanke und stirbt. Der überholte Autofahrer fährt jedoch einfach weiter und wird jetzt gesucht.

Ein 53-Jähriger aus Karben will mit seinem Yamaha-Motorrad auf der Anna-Lindh-Allee überholen, gerät in den Gegenverkehr und wird tödlich verletzt. Zum gleichen Zeitpunkt war laut Polizei ein 57-Jähriger mit seinem Pkw in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Wie der 57-Jährige sagte, überholte der Motorradfahrer einen unbekannten Pkw und kam ihm auf seiner Spur entgegen. Der Motorradfahrer wich nach links aus, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Er verstarb noch im Notarztwagen.

Während der Fahrer des Mercedes anhielt und die Rettungskräfte verständigte, fuhr der unbekannte Pkw-Fahrer einfach weiter. Die Frankfurter Polizei sucht Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu dem flüchtigen Pkw oder dessen Fahrer machen können. Hinweise bitte an die Polizei unter 069-75511500. (fed)

Das droht Verkehrssündern bei einer Unfallflucht

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion