Schock für Autofahrer

Parken in Frankfurt: Aufschlag um 50 Prozent

+

Frankfurt - 2014 bringt für Autofahrer in Frankfurt deutlich teurere Parkgebühren. Laut Medienangaben muss mit einem Aufschlag um 50 Prozent gerechnet werden. Als Quelle wird ein internes Papier des Verkehrsdezernats genannt.

Es bezieht sich auf „Parkscheinautomaten und Parkzeituhren“, an denen in Zukunft 20 Minuten Parken einen Euro kosten soll. Damit wird das Abstellen von Kraftfahrzeugen außerhalb der Parkhäuser ab dem nächsten Jahr drei statt bisher zwei Euro in der Stunde kosten. Auslöser der Preissteigerung ist das von der schwarz-grünen Koalition im Frühjahr auf die Schiene gesetzte Sparpaket. Hier wird festgelegt, dass die Einkünfte aus der Bewirtschaftung von Parkflächen um 2,3 Millionen Euro im Jahr steigen sollen. Die Parkgebühren in der Innenstadt sind nach Angaben des Magistrats seit 1994 kaum angehoben worden. Man verfolge mit der „leicht begreifbaren und damit kundenfreundlichen“ Tarifstruktur das Ziel, die Parkzeiten tendenziell zu verkürzen und damit das Parkplatzangebot besser auszunutzen.

Protest kommt vom Handel: Joachim Stoll, Vorsitzender des Einzelhandelsausschusses der IHK Frankfurt, erklärte: „Diese Parkmöglichkeiten außerhalb von Parkhäusern finden sich gerade in den kleineren Einkaufsstraßen der Innenstadt, also dort, wo oft noch inhabergeführte Fachgeschäfte ansässig sind. Das Parken sollte für deren Kunden nicht unattraktiv werden.“ Die Parkmöglichkeit in unmittelbarer Nähe der Geschäfte sei ein nicht zu unterschätzender Vorteil für kleinere Fachhändler, die einem hartem Wettbewerb ausgesetzt sind. Zudem sei das Bereitstellen von Parkmöglichkeiten am Straßenrand viel weniger kostenintensiv als der Bau und die Instandhaltung von Parkhäusern. Dennoch sei bereits bisher für das Parken am Straßenrand der gleiche Preis wie für das Parken in den Parkhäusern verlangt worden. Jetzt würde das Parken in den Straßen 50 Prozent teurer als in den zentral gelegenen Parkhäusern.

mic/psh

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare