War unachtsam weggeworfene Zigarette der Grund?

Pritschen-Lkw brennt auf A5 komplett aus

Frankfurt - Eine unachtsam weggeworfene Zigarette könnte der Grund für einen Fahrzeugbrand auf der A5 sein. Vom Pritschen-Lkw ist nicht mehr viel übrig.

Ein mit Bauschutt beladener Pritschen-Lkw ist gestern Abend auf der A4 am Nordwestkreuz bei Frankfurt vollständig ausgebrannt. Die Bauarbeiter waren in Richtung Darmstadt unterwegs, als der Fahrer in Höhe des Nordwestkreuzes einen Brand auf der Ladefläche bemerkte. Er steuerte das Fahrzeug auf den Seitenstreifen, sodass er und seine vier Kollegen das Fahrzeug unbeschadet verlassen konnten, bevor auch die Fahrgastzelle Feuer fing. Das Fahrzeug brannte komplett aus, noch bevor die Feuerwehr den Brand löschen konnte. Es ist laut Informationen der Polizei nicht auszuschließen, dass eine unachtsam weggeworfene Zigarette ursächlich für den Brand gewesen ist. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Zudem kam es in der Nacht zum Sonntag auf der A66 zu einem schweren Unfall: Eine junge Frau aus Flörsheim kam in Höhe der Anschlussstelle Hattersheim (Main-Taunus-Kreis) aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelleitplanke, wie die Polizei mitteilte. Der Frau gelang es, auszusteigen und sich hinter der Leitplanke in Sicherheit zu bringen. Ein Fahrer aus dem Kreis Neuwied (Rheinland-Pfalz) hielt auf dem Seitenstreifen, um zu helfen. Doch ein nachfolgender Fahrer aus Liederbach am Taunus erkannte die Situation zu spät und stieß mit hoher Geschwindigkeit mit dem Unfallwagen zusammen. Der Fahrer wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf über 20.000 Euro. Die Autobahn musste für knapp zwei Stunden voll gesperrt werden.

dani/dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion