Schwere Kopfverletzungen

Radfahrer rutscht unter einen Bus

+
Symbolbild

Frankfurt - Ein 75-jähriger Radfahrer hat bei einem Verkehrsunfall mit einem Bus schwere Kopfverletzungen erlitten. Das Seltsame daran: Der Bus stand, als das Missgeschick passierte.

Ein 75 Jahre alter Radfahrer erlitt gestern schwere Kopfverletzungen, als er in Frankfurt in der Vilbeler Landstraße gegen einen stehenden Linienbus prallte und unter ihn rutschte. Nach Angaben von Augenzeugen sei der Radfahrer zunächst an mehreren Fahrzeugen vorbei gefahren, die hinter dem Bus hielten.

Plötzlich sei er nach rechts eingeschert und seitlich gegen den stehenden Bus geprallt. Der schwer verletzte Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion