Nach Arbeitsunfall in Fechenheim

Rettungswagen mit Schwerverletztem in Unfall verwickelt

+

Frankfurt - Ein Rettungswagen, der einen Schwerverletzten transportiert hat, ist in der Frankfurter Innenstadt in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt worden.

Der Unfall passierte laut Polizei gegen 11 Uhr. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Rettungswagen die Battonstraße in Richtung Berliner Straße. Aus noch ungeklärter Ursache stieß er im Kreuzungsbereich mit einem Auto zusammen, das die Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Main befuhr. Der schwerverletzte 26-jährige Mann, der eine Stunde zuvor bei einem Arbeitsunfall in Fechenheim auf einem Firmengelände von einem Radlader überrollt wurde und lebensgefährliche Verletzungen erlitten hatte, musste mit einem anderen Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Der 67 Jahre alte Autofahrer aus dem Main-Kinzig-Kreis und die Besatzung des Rettungswagens blieben bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt. Ob der behandelnde Notarzt, der sich bei dem Schwerverletzten befand, verletzt wurde, ist noch unklar. Die Kreuzung in Frankfurt musste gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Die beteiligten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

dr

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion