Rund 400 Menschen evakuiert

Weltkriegsbombe in der Nacht gesprengt

Frankfurt - Nach dem Fund einer 50 Kilogramm schweren Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg haben die Behörden im Frankfurter Stadtteil Riederwald zahlreiche Wohnungen evakuiert. Anschließend sprengen sie die Bombe.

Eine 50 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist gestern am späten Abend um 23.20 Uhr im Frankfurter Stadtteil Riederwald erfolgreich gesprengt worden. Das teilte ein Polizeisprecher mit. Der Bereich in einem Radius von 150 Metern um den Fundort war mehrere Stunden zuvor geräumt worden, von der Evakuierung waren rund 400 Menschen betroffen. Mittlerweile seien alle Wohnungen wieder freigegeben, erklärte der Polizeisprecher. Bauarbeiter hatten die Bombe Feritagnachmittag gefunden. Aus Rücksicht auf den Flugverkehr konnte die Sprengung erst spät abends stattfinden.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion