Zustand ist kritisch

Mann brennt auf S-Bahn - Polizei wertet Videomaterial aus

+
Am Hauptbahnhof Frankfurt klettert ein junger Mann auf das Dach einer S-Bahn. Kurz darauf steht er in Flammen.

In Frankfurt geht ein junger Mann am frühen Sonntagmorgen auf einer S-Bahn in Flammen auf. Die Polizei wertet nun das Videomaterial aus.

Update vom Montag, 23.09.2019, 16.36 Uhr: Weiterhin rätselt die Polizei über die Motive des 21-Jährigen, der am frühen Sonntagmorgen im Hauptbahnhof in Frankfurt auf das Dach einer S-Bahn geklettert und im S- Bahnhof Taunusanlage brennend vom Dach des Zuges gestürzt war.

Mann klettert auf S-Bahn in Frankfurt und wird schwer verletzt

Der Mann befindet sich nach wie vor in einem kritischen Zustand. „Zu seinen Beweggründen konnten wir den Mann noch nicht befragen“, so Ralf Ströher von der Bundespolizei auf Nachfrage dieser Zeitung. Ob der 21-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand, konnte direkt nach dem Unfall nicht überprüft werden. „Da stand die Lebensrettung absolut im Vordergrund“, so Ströher. 

S-Bahn-Surfer in Frankfurt: Schwerer Unfall auf S-Bahn

Zeugen des Vorfalls, der sich gegen 6.30 Uhr ereignete, gebe es nicht. „Aber es gibt Videomaterial aus Überwachungskameras, das nun ausgewertet wird“, so Ströher. Erste Erkenntnisse habe die Polizei bereits gewonnen.

Demnach ist der Mann im Hauptbahnhof ohne fremde Hilfe und offenkundig ohne von jemandem bemerkt zu werden auf das Dach einer S9 geklettert. Dort habe er eine liegende Position eingenommen. Wenn der Mann wieder ansprechbar sei, werde man ihn eingehend befragen.

Update vom Sonntag, 22.09.2019, 17.10 Uhr: Zu dem dramatischen Vorfall an der S-Bahn in Frankfurt kommen jetzt neue Details ans Licht. Ein junger Mann war auf einer S-Bahn in die Oberleitung geraten und brennend auf den Bahnsteig gefallen. Kontrolleure hatten ihn entdeckt. Laut Polizei habe der 21 Jahre alte Mann im Schock erst noch versucht, wegzulaufen.

Frankfurt Hauptbahnhof: Mann nach Unfall mit S-Bahn lebensgefährlich verletzt

„Die Kontrolleure konnten den Mann aber einholen und zu Boden bringen“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei zur dpa. Sie hätten ihn gelöscht und Erste Hilfe geleistet. Der Mann erlitt an einem Viertel seiner Körperfläche Verbrennungen dritten Grades. Außerdem brach er sich mehrere Knochen. Es sei nicht auszuschließen, dass der Mann auch innere Verletzungen erlitten habe, sagte der Bundespolizeisprecher. 

Da der 21-Jährige in einer Offenbacher Spezialklinik in ein künstliches Koma versetzt wurde, habe man ihn noch nicht zu den Hintergründen des Vorfalls befragt. Bisher wisse man nur, dass er in einem Frankfurter Hotel wohne und allein unterwegs war.

Frankfurt Hauptbahnhof: Mann fällt brennend von S-Bahn-Dach

Erstmeldung vom Sonntag, 22.09.2019, 11.19 Uhr: Frankfurt am Main - Ein 21 Jahre alter Mann hat sich am frühen Sonntagmorgen beim Surfen auf dem Dach einer S-Bahn in Frankfurt schwerste Verletzungen zugezogen. 

Lesen Sie auch: Polizisten sollen Mann in Gewahrsamszelle am Frankfurter Hauptbahnhof genötigt haben

„25 Prozent seines Körpers haben Verbrennungen dritten Grades. Er liegt jetzt im künstlichen Koma“, sagte ein Sprecher der Bundespolizei der Frankfurter Rundschau.

Frankfurt: Mann klettert auf S-Bahn-Dach am Hauptbahnhof und steht in Flammen 

Die Auswertung des Videomaterials ergab, dass der Mann um 6.37 Uhr am Hauptbahnhof Frankfurt auf das Dach der S9 geklettert sei. Bei der Einfahrt des Zuges in die Station Taunusanlage bemerkten Fahrkartenkontrolleure zwei laute Schläge. Als sie ausstiegen, sahen sie, wie der Mann auf dem Dach des Zuges in Flammen stand. 

Er sei wohl an die Oberleitung geraten, hätte dann zwei elektrische Schläge erlitten und so schließlich Feuer gefangen. Warum der junge Mann auf die S-Bahn kletterte, ist völlig unklar. Ein Sprecher der Polizei sagte, derartige Fälle habe es seit Ende der 1990er Jahre kaum noch gegeben. Damals hatte die Polizei in Deutschland häufig mit sogenannten S-Bahn-Surfern zu tun.

Die Oberleitung habe eine Spannung von 15.000 Volt. „Er fiel dann vom Dach und lag verletzt am Bahnsteig“, so der Sprecher gegenüber der FR weiter. 

Unfall an der Taunusanlage in Frankfurt sorgt für Verspätungen im S-Bahn-Verkehr

Der Mann käme aus der Dominikanischen Republik und sei vermutlich ein Tourist. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verspätungen im S-Bahn-Verkehr.

Von Kathrin Rosendorff

Weitere Informationen zum Hauptbahnhof Frankfurt

Nach dem Spiel von Eintracht Frankfurt gegen Arsenal London in der UEFA Europa League stürzte ein Fan des englischen Fußballclubs am Hauptbahnhof Frankfurt in das Gleisbett. Die einfahrende S-Bahn überrollte den jungen Mann. Wie durch ein Wunder blieb dieser unverletzt.

Am Hauptbahnhof Frankfurt hat die Polizei einen Dealer verfolgt*. Dann wurden die Beamten angegriffen.

*fr.de und fnp.de sind Teile des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare