Weil sie auf dem Dachboden gezündelt haben

Jungs fackeln beinahe ihre Grundschule ab

Frankfurt - Mit Feuer spielt man nicht. Diese alte Weisheit machten drei Achtjährige an der Michael-Grzimek-Schule.

Nach Stand der bisherigen Ermittlungen kokelten die drei Jungs gestern während der großen Pause im Dachgeschoss der Schule mit einem abgestellten Karton, in dem sich Bücher befanden. Der mit Feuerzeug und Streichhölzern entzündete Brand entwickelte sich jedoch schneller als die Schüler gedacht hatten.

Es entstand innerhalb kürzester Zeit ein größeres Feuer und dichter Rauch. Die verschreckten Achtjährigen versuchten, das Feuer selbst auszutreten, scheiterten aber. Schließlich wussten sie sich nicht weiter zu helfen und liefen einfach davon. Glücklicherweise entdeckte der Hausmeister den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Da aber gerade Pause war, befanden sich fast alle Schüler auf der Pausenhof, sodass niemand verletzt oder gefährdet wurde. Während der Löscharbeiten kamen die Kinder in der Turnhalle unter. Der Sachschaden liegt nach erster Schätzung bei etwa 10.000 Euro.

chi

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion