Gefährliche Körperverletzung und Nötigung

Sechseinhalb Jahre Haft für Kneipenschläger

Frankfurt - Weil er bei einer Schlägerei in einem Lokal zwei Männer mit Tritten und Schlägen schwer verletzt hat, ist ein 23 Jahre alter Mann am Freitag in Frankfurt zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Das Landgericht ging von gefährlicher Körperverletzung und Nötigung aus, lehnte dabei aber den ursprünglichen Anklagevorwurf des versuchten Totschlags ab. Die Auseinandersetzung hatte sich im März vergangenen Jahres in Frankfurt-Fechenheim ereignet. Aus nichtigem Grund schlug der Angeklagte laut dem Urteil zunächst einen Gast zu Boden und trat anschließend auf ihn ein. Auch dessen Begleiter schlug er und bedrohte ihn mit einem Messer. Die drei Begleiter des Schlägers konnten ihn dann stoppen. Weil die Männer aber bereits vorher selbst gewalttätig worden waren, waren sie Anfang August zu Haftstrafen bis zu drei Jahren verurteilt worden. Im Strafmaß blieb die Schwurgerichtskammer um ein Jahr hinter dem Antrag der Staatsanwaltschaft zurück, die auf versuchten Totschlag plädiert hatte. (dpa)

Krawalle bei Protesten gegen Neonazis in Hamburg

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbol: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion