Verletzter muss ins Krankenhaus

Fahrscheinkontrolleur von Steinewerfer getroffen

+

Frankfurt - Kaum Zeit zum Reagieren hatte ein Bahnmitarbeiter, als er einen Schwarzfahrer am Gleis kontrollierte. Plötzlich sprang ein weiterer Mann aus einem Zug und warf dem Kontrolleur einen Stein gegen den Kopf.

Ein Mann hat einen Fahrscheinkontrolleur der Bahn mit einem Schotterstein beworfen und ihn schwer verletzt. Der Täter war nach Angaben der Frankfurter Bundespolizei in Rage geraten, als die Kontrolleure in einem Zug einen Mitfahrer ohne Fahrkarte erwischt hatten.

Als die Bahnmitarbeiter mit dem Schwarzfahrer im Stadtteil Griesheim ausstiegen, sprang er ebenfalls aus dem Zug, griff zu einem Stein und warf ihn dem Mitarbeiter an den Kopf. Danach flüchtete er unerkannt. Der Kontrolleur kam nach dem gestrigen Zwischenfall mit einer Platzwunde in ein Krankenhaus. Erst in der vergangenen Woche hatte in Frankfurt ein Schwarzfahrer zu drastischen Maßnahmen gegriffen. Er warf den Kontrolleur einfach aus der Straßenbahn.

Umfrage: Hier gibt es die meisten Schwarzfahrer

Umfrage: Hier gibt es die meisten Schwarzfahrer

dpa/dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion