Mehrere tausend Euro erbeutet

Maskierte überfallen Supermarkt mit Pistole

Frankfurt - Schreck für zwei Angestellte in einem Supermarkt an der Eschersheimer Landstraße: Plötzlich standen Unbekannte vor ihnen und verlangten die Geldeinnahmen.

Zwei bislang Unbekannte haben gestern Abend gegen 19.40 Uhr einen Supermarkt an der Eschersheimer Landstraße überfallen und mehrere tausend Euro erbeutet. Die maskierten Räuber verschafften sich über einen Hintereingang Zutritt in das Büro. Hier bedrohten sie die beiden Angestellten mit einer Schusswaffe und verlangten das Geld aus dem Tresor. Anschließend flüchteten sie mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Die mutmaßlichen Räuber sollen etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur sein. Bei der Maskierung handelt es sich um Mütze und Schal sowie einer Sturmhaube.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Auch im Stadtteil Ostend waren die Beamten in der vergangenen Nacht gefordert. Dort wurde gegen 2.40 Uhr morgens ein Zigarettenautomat in der B-Ebene der S-Bahnstation Ostendstraße aufgesprengt. Der Schaden beträgt mehr als 1000 Euro. Der gleiche Automat war bereits am Mittwoch, 11. Februar, aufgebrochen worden. Die Polizei bittet um Hinweise an 069/75553111.

chi   

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion