Polizei blitzt 25-Jährigen in 50er-Zone

Mit Tempo 113 vor einer Schule und einer Kita

Frankfurt - Ein 25-Jähriger rast mit 113 Stundenkilometer durch eine 50er-Zone. Und das auch noch vor einer Schule und einer Kita.

Der 24-Stunden-Blitzmarathon war erst wenige Stunde vorbei, da erwischte die Frankfurter Polizei am Freitagvormittag einen Autofahrer in der Hansaallee mit 113 Stundenkilometer. Wohlgemerkt: in einer 50er-Zone. Besonders verwerflich ist laut Angaben der Polizei die Nähe zu einer Schule und einer Kindertagesstätte.

Wenig Verkehrsmoral oder Unrechtsbewusstsein zeigte der 25-jährige Fahrer, der kurz nach dem er geblitzt wurde, zum Messfahrzeug zurück kam und dachte, die Strafe direkt mit einer Barzahlung aus der Welt zu schaffen. Aufgrund des groben Verstoßes erwartet ihn nun stattdessen ein Bußgeld von 280 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein zweimonatiges Fahrverbot.

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion