Syrischer Terrorist in Frankfurt festgenommen

Frankfurt - Ein mutmaßlicher syrischer Terrorhelfer ist den Behörden gestern in Frankfurt ins Netz geraten. Der Beschuldigte wurde in Frankfurt festgenommen.

Die Bundesanwaltschaft hat einen mutmaßlichen Terrorhelfer einer syrischen Islamisten-Gruppe festnehmen lassen. Der 27-jährige Deutsche soll dort an einer Kampfausbildung der terroristischen Al-Nusra-Front teilgenommen haben. Den Erkenntnisse der Bundesanwaltschaft zufolge reiste er im Juli 2013 von Rüsselsheim nach Syrien, um an der „gewaltsamen Einrichtung eines allein auf der Scharia gegründeten Gottesstaates mitzuwirken“, wie die Behörde heute mitteilte.

Außerdem soll er sich zwei Gewehre besorgt, an den täglichen Lagebesprechungen teilgenommen und Wachdienste übernommen haben. Im Juni 2014 kehrte er demnach nach Deutschland zurück. Gestern wurde der Beschuldigte in Frankfurt festgenommen. Er sollte noch heute dem BGH-Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion