Tier stirbt während Behandlung

Zoo trauert um Giraffe Editha

+
Giraffe Editha ist tot.

Frankfurt - Die Mitarbeiter des Frankfurter Zoos trauern um Netzgiraffe Edita. Sie hatte sich eine schwere Verletzung im Mund zugezogen und musste unter Narkose medizinisch untersucht werden. Das geschwächte, 17 Jahre alte Tier starb während der Behandlung, teilte der Zoo mit.

Schon einige Tage zuvor sei den Pflegern aufgefallen, dass die Giraffe eine Schwellung im unteren Gesichtsbereich hatte. Sie kam daher sofort in tierärztliche Behandlung. „Wildtiere verstecken Schmerzen und Krankheiten, denn im Freiland werden verletzte Tiere schnell Opfer von Feinden“, erklärt Zoodirektor Professor Manfred Niekisch. Operationen hätten das Tier nicht retten können. Edita war 1998 im Zoo geboren worden und hatte mehrmals Nachwuchs.

Bilder: Tierbabys in Frankfurt und Kronberg

cz

Quelle: op-online.de

Kommentare