Mann mit Schusswaffe

Überfall auf Postfiliale im Bahnhofsviertel

Frankfurt - Mit einer Schusswaffe stand plötzlich ein Mann in einer Postfiliale im Frankfurter Bahnhofsviertel. Er erbeutete rund 500 Euro.

Ungefähr 500 Euro hat ein bislang unbekannter Täter bei einem Raubüberfall auf eine Postfiliale in der Moselstraße erbeutet. Nach ersten Ermittlungen der Polizei betrat der etwa 1,75 Meter große Mann gestern Abend gegen 18.30 Uhr die Filiale.

Er hatte eine Schusswaffe dabei und bedrohte die Mitarbeiter. Diese gaben das Geld heraus. Der Mann flüchtete sofort in unbekannte Richtung. Die Fahndung der Polizei blieb bislang erfolglos.

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion