Baupläne

Fernbusstation am Hauptbahnhof Frankfurt

+

Frankfurt/Main - Zu wenige, schlecht erkennbare Haltestellen und kein Regenschutz für wartende Fahrgäste. Die Klagen über Frankfurt als Haltestelle für Fernbusse häufen sich. Das soll sich jetzt ändern.

Frankfurt bekommt einen Fernbusbahnhof. Bis Ende des Jahres soll das Terminal mit 14 Halteplätzen an der Südseite des Hauptbahnhofs fertig sein, berichteten Vertreter der Stadt und des Grundstückseigentümers CA Immo am Mittwoch in Frankfurt. Gebaut wird auf einem Parkplatz. Für die 340 Stellplätze wird noch vor dem Busterminal ein vierstöckiges Parkhaus samt Fahrradgarage auf dem Areal errichtet. Die Bauarbeiten sollen Mitte des Jahres beginnen.

Betreiber ist die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG. "Das ist eine sehr gute Nachricht für Frankfurt und die Busreisenden", sagte Bürgermeister Olaf Cunitz (Grüne). Bislang häuften sich Klagen über chaotische und gefährliche Situationen im Verkehr rund um den Parkplatz. Busfahrer konnten immer wieder ihre Pausenzeiten nicht einhalten, weil sie keinen Halteplatz fanden. Viele Reisende hatten Mühe, die richtige Haltestelle für ihren Fernbus zu finden und konnten sich im Regen nicht unterstellen. Im Schnitt zählt die Stadt 360 Fernbusse pro Tag am Hauptbahnhof.

(dpa)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare