Zoo begrüßt Nachwuchs

Frankfurter Zoo wird zum Kindergarten

+
Junge Erdmännchen erkunden ihre Anlage.

Frankfurt - Der Frankfurter Zoo begrüßt die ersten Jungtiere des Frühlings, darunter fünf Gundis. Die putzigen Nagetiere sind mit ihrem sandfarbenen Fell gut an ihre felsige Heimat am Nord- und Südrand der Sahara angepasst.

Gundis liegen häufig dicht an- und übereinander, die Jungtiere bilden manchmal tennisballgroße „Knäuel“. Ebenfalls im Grzimek-Haus leben die Weißkopfsaki. Mutter Vanessa zieht bereits ihr sechstes Kind auf, das sich fest an ihren Bauch schmiegt. „Man muss schon ganz genau hinschauen, um das Kleine überhaupt zu entdecken“, sagt Zoodirektor Professor Manfred Niekisch. Auf unserem Foto erkunden die jungen Erdmännchen ihre Anlage. Zusammen mit den drei Alttieren und den Jungtieren aus 2015 ist die Erdmännchen-Gruppe nun auf zwölf Tiere angewachsen.

Bilder: Tierbabys in Frankfurt und Kronberg

red

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare