Fortschritte im Lärmschutz versprochen

Fraport gegen weitere Regulierung des Flugbetriebs

+

Frankfurt - Fraport-Chef Stefan Schulte hat sich gegen weitere Regulierungen des Flugbetriebs in Frankfurt ausgesprochen, aber auch Fortschritte im Lärmschutz versprochen.

„Gemeinsame Lösungen zum Beispiel für mehr Lärmschutz kann es nur auf Basis des bereits höchstrichterlich bestätigten Planfeststellungsbeschlusses geben“, sagte Schulte heute in Frankfurt. Weitere Lärmpausen, wie im schwarz-grünen Koalitionsvertrag vereinbart, würden auf dieser Grundlage geprüft.

Alles zum Thema Fluglärm lesen Sie im Stadtgespräch

Kritisch sieht der Flughafenbetreiber Fraport die von Schwarz-Grün geplante Lärmobergrenze. Dort seien noch viele Fragen offen. „Wir werden uns der Diskussion aber nicht grundsätzlich verschließen“, sagte Schulte. Fraport sei ebenso wie die neue Landesregierung an maximaler Lärmminderung interessiert. Dort werde es sicher schon bald Fortschritte geben. Aber weitere Betriebsbeschränkungen seien für den Flughafen, der bereits heute die härteste Nachtflugregelung habe, hoch problematisch.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare