Räuber-Duo geht brutal vor

Alte Frauen bei Überfallen krankenhausreif geschlagen

Kassel - Zwei brutale Raubüberfälle innerhalb von 90 Minuten, jedes Mal das gleiche Vorgehen: Wurden die beiden 85 und 90 Jahre alten Frauen aus Kassel Opfer derselben Jugendlichen?

Bei zwei Überfällen in Kassel sind heute zwei alte Frauen schwer verletzt worden. In beiden Fällen schlugen die Räuber den Rentnerinnen im Treppenhaus ins Gesicht und raubten deren Handtasche. Möglicherweise waren es dieselben jungen Täter. „Mehr als eine Mutmaßung ist dies derzeit allerdings nicht“, sagte ein Sprecher der Kasseler Polizei.

Am späten Vormittag wurde eine 90 Jahre alte Frau in ihrem Treppenhaus überfallen, als sie vom Einkauf kam. Die beiden ungefähr 20 Jahre alten Täter hatten ihr dort aufgelauert. Die Rentnerin erlitt bei dem Überfall einen Kieferbruch und Verletzungen im Gesicht. Sie kam auf die Intensivstation eines Krankenhauses. Zuvor hatte sie noch schwer verletzt über den Hausnotruf Alarm auslösen können. Die Beute: eine Brieftasche und zwei Geldkassetten.

Nur drei Kilometer entfernt wurde knapp 90 Minuten später eine 85 Jahre alte Frau Opfer eines Überfalls. Auch ihr wurde im Treppenhaus ins Gesicht geschlagen, auch ihr wurde die Handtasche geraubt. Sie konnte zunächst nicht sagen, um wie viele Täter es sich handelte. Eine sofort eingeleitete Großfahndung blieb ohne Erfolg.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion