54-Jährige bei Unfall mit U-Bahn getötet

Frankfurt - An der oberirdischen U-Bahnlinie in Frankfurt-Eschersheim ist am Mittwochmorgen erneut eine Frau von einem Zug erfasst und getötet worden.

 Die 54-Jährige hatte an der Haltestelle Lindenbaum trotz roter Ampel den Fußgängerüberweg überquert und war unter einen in Richtung Oberursel fahrenden Zug geraten, wie die Polizei berichtete. Sie konnte nur noch tot geborgen werden. Eine Augenzeugin und der Bahnfahrer erlitten einen schweren Schock. Wegen der Bergungsarbeiten wurden der U-Bahnverkehr und die angrenzende Hauptstraße stadtauswärts für rund zwei Stunden gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auf der stark befahrenen U-Bahnstrecke, die den Stadtteil Eschersheim teilt, kommt es seit Jahren immer wieder zu schweren Unfällen.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare