Frau geschlagen und eingesperrt

Frankfurt (ale) - Der Lebensgefährte einer 45-jährigen Frankfurterin ist gestern unter dem dringenden Tatverdacht der häuslichen Gewalt und Freiheitsberaubung vorläufig festgenommen worden.

Nach Angaben des Opfers soll der 40 Jahre alte Mann die Frau in den vergangenen fünf Tagen mehrfach brutal geschlagen und Fluchtversuche aus der gemeinsamen Wohnung gewaltsam verhindert haben. Dabei soll er sie auch gewürgt und mit einem Besenstiel traktiert haben.

Gestern Nachmittag gelang der schwer verletzten Frau dann die Flucht und sie konnte die Polizei alarmieren, die kurz darauf bei ihr eintraf. Noch während der ersten Befragung kam der Lebensgefährte hinzu und konnte so vor Ort festgenommen werden. Für die Beamten kein Unbekannter: Der schon mehrfach mit Gewaltdelikten in Erscheinung

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Arno-Bachert / Pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare