Odyssee einer Vermissten

Frau irrt zwei Wochen durch den Taunus

+

Hofheim - Nach einer Wochen Suche ist eine vermisste Frau im Taunus gefunden worden. Die 59-Jährige irrte knapp zwei Wochen durch den Wald, ehe sie völlig erschöpft entdeckt wurde.

Fast zwei Wochen lang ist eine Frau nach eigenen Angaben hilflos durch den Taunus geirrt. Ein Reiter fand die völlig entkräftete 59-Jährige gestern in einem Wald in der Nähe von Hofheim. Die Frau gab nach Angaben der Polizei an, dass sie seit 13 Tagen nichts mehr gegessen und lediglich Regen- oder Bachwasser getrunken habe.

Nun musste sie schnell in ein Krankenhaus gebracht werden. Seit gut einer Woche hatten die Behörden nach der kranken Frau gesucht, seit dem 2. September wurde sie vermisst. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte sie ihre Wohnung aus freien Stücken verlassen. Details zu ihrem Motiv nannte er nicht.

(dpa)

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion